Technologien ›

Wolfram Data Framework (WDF)

Daten bedeutsam machen

Aufbauend auf dem Erfolg von Wolfram|Alpha verwendet auch WDF die Wolfram Language und die Wolfram Knowledgebase zur standardisierten Darstellung wirklichkeitsbezogener Konstrukte und Daten.

Dank WDF ist es nun ein Leichtes, eine Vielzahl von Datentypen in eine vollständig berechenbare Form zu bringen:

  • Datumsangaben
  • Mengen mit Einheiten
  • Zeitreihen
  • Geopositionen
  • Graphiken
  • Töne
  • Bilder
  • Farben
  • Netzwerke
  • Symbolische Strukturen
  • Länder
  • Filme
  • Materialien
  • Firmen
  • Produkte
  • Spezies
  • Sterne
  • Fluglinien
  • Wörter
  • Ozeane
  • Schulen
  • Alben
  • Polyeder
  • Gebäude
  • Asteroide
  • Menschen
  • Lebensmittel…

Der WDF-Workflow

Konvertieren Sie unstrukturierte Daten in WDF mithilfe der
Wolfram-Technologie zur Verarbeitung natürlicher Sprache

Speichern Sie WDF in Dateien,
Datenbanken etc. oder
in der Wolfram Cloud

Führen Sie mit WDF
Berechnungen direkt
in der Wolfram Language durch

Wolfram Semantic Server etc.

Wolfram Data Science Platform etc.

WDF ist ein von Menschen lesbares Klartext-Format, das in JSON, XML und anderen Formen gerendert werden kann.

Eine symbolische Darstellung der Welt

WDF bietet nicht nur eine Sprache zur Repräsentation realer Daten, sondern definiert auch kanonische Formen, aufbauend auf einem Wissen, das Tausende Gebiete und Millionen von Entitäten umfasst.

Mit der Ontologie von Wolfram|Alpha

Als das bei weitem größte System aus berechenbarem Wissen, das je entwickelt wurde, hat Wolfram|Alpha die einzigartige Position genutzt, um eine breite Ontologie aufzubauen und zu testen. Diese bildet nun die Basis für das WDF.

Dynamische, algorithmische Darstellung

Durch die Verwendung der Wolfram Language kann das WDF nicht nur statische ontologische Beziehungen sondern auch dynamische Beziehungen darstellen, die durch Berechnungen in Echtzeit definiert sind.

Richtiger Umgang mit Einheiten

WDF beinhaltet das mit mehr als 10 000 benannten Einheiten weltweit ausgefeilteste System zur Verarbeitung von Maßeinheiten.

Numerische Präzision unter Kontrolle

WDF profitiert vom bewährten System zur Präzisionsverarbeitung der Wolfram Language.

Millionen kanonischer Entitäten

Städte, Sterne, Menschen, chemische Elemente, Produkte, Berge, Spezies…: für fast alles in der Welt mit einem allgemein gebräuchlichen Namen gibt es im WDF einen kanonischen Identifier.

Sowohl Strukturen als auch Entitäten

WDF repräsentiert nicht nur individuelle Entitäten wie Städte oder Planeten, sondern auch Strukturen wie Netzwerke, Zeitreihen, Bilder und geometrische Elemente.

Symbolische fehlende Daten

Da WDF auf der symbolischen Wolfram Language basiert, können fehlende Daten auf flexible symbolische Weise dargestellt werden.

Vollständige Geodäsie

WDF bietet vollständige Unterstützung für topmoderne Geodäsie höchster Präzision, mit allen Standard-Datumssystemen und -Projektionen.

In WDF konvertieren

Mit der Wolfram Language – die bereits von vielen Wolfram-Produkten und -Diensten genutzt wird – können Sie unstrukturierte Daten wie beispielsweise Datenangaben in natürlicher Sprache in präzises kanonisches WDF konvertieren.

Datumsangaben in allen Varianten

6/23/88, 23. Juni '88, vierter Donnerstag im Juni 1988 etc. Datumsangaben sind ein typisches Beispiel für teilweise strukturierte Daten mit vielen Formaten. Mit den WDF-Werkzeugen können Sie alle Formate automatisch in eine kanonische WDF-Form konvertieren.

Verarbeitung natürlicher Sprache

Die WDF-Tools – wie Wolfram|Alpha – verstehen sowohl englische Standardsprache als auch Daten in der für WDF erforderlichen semantischen Form. Außerdem führen sie wissensbezogene Berechnung durch.

Linguistik in großem Stil

Die WDF-Werkzeuge ermöglichen Ihnen den Import großer Tabellen oder Datenbanken und das Rendern im korrekten kanonischen WDF-Format. Sammlungen von Elementen dienen als Referenz, wie diese am besten interpretiert werden.

Ein gigantisches Lexikon

WDF-Werkzeuge beinhalten ein gigantisches Lexikon zur Konvertierung von gebräuchlichen Bezeichnungen in die kanonischen WDF-Identifier.

Linguistische Disambiguierung inklusive

WDF-Werkzeuge greifen auf umfassende linguistische Disambiguierungsverfahren nach dem Vorbild der höchst erfolgreichen Methoden, die Wolfram|Alpha tagtäglich anwendet, zurück.

Setzen Sie smarte Felder wohin Sie wollen

Mit dem Wolfram Smart Field-Dienst können Sie jedem Formular ein Eingabefeld hinzufügen und dieses automatisch als WDF interpretieren – dank der Fähgkeit zur Verarbeitung natürlicher Sprache der Wolfram Cloud.

WDF als Darstellung von Wissen

WDF bietet eine mächtige Möglichkeit zu Darstellung von datenbezogenem Wissen – und kombiniert dies mühelos mit dem eingebauten algorithmischen Wissen der Wolfram Language.

Lesbar von Maschinen und Menschen

Da es auf der Wolfram Language aufgebaut ist, kann WDF problemlos von Menschen gelesen werden – und im Handumdrehen vollständig formatiert als berechnungsfähiges CDF-Dokument gerendert werden.

WL, JSON, XML, …

WDF kann in der Wolfram Language oder in Formaten wie JSON und XML gerendert werden.

Verknüpfung mit anderen Ontologien

WDF-Werkzeuge verknüpfen WDF-Entitäten und Entitäten, die aus Quellen wie Wikipedia und IMDb stammen.

Keine Fußnoten nötig

Da WDF eine vollständige semantische Darstellung von Daten bietet, können Sie getrost auf Fußnoten verzichten, um Angaben zur Interpretation von Datenteilen zu machen.

Metadaten inklusive

Die symbolische Struktur des WDF macht die Verwendung von allen möglichen Metadaten zum Kinderspiel.

Neue Entitäten sind einfach Cloud Objects

WDF ist vollständig erweiterbar durch neue persönliche Entitäten mit einzigartigen UUIDs, die auf Wunsch mit Entitäten in der Wolfram Cloud verknüpft werden können.

Ideal für

Organisationen und Unternehmen

Nutzen Sie WDF, um sicherzustellen, dass verschiedene Abteilungen einer Organisation dasselbe Verständnis der Daten haben.

Veröffentlichung von Forschungsergebnissen

Nutzen Sie WDF zur Erstellung datenintensiver Publikationen, deren Daten mühelos weiterverwendet werden können.

langfristige Datenspeicherung

Mit WDF müssen Sie sich keine Fußnoten zu Daten merken. Und wenn alles andere versagt, sind Daten immer vom Menschen lesbar.

Intelligente Eingabefelder

Mit WDF können Sie Daten darstellen, die von semantischen intelligenten Eingabefeldern in Formularen stammen.

Daten-Repositories

Speichern Sie Daten gemeinsam mit ihrer Bedeutung zur sofortigen Berechnung oder späteren Weiterverwendung.

Internet der Dinge

WDF schafft die Verbindung zwischen der Messung realer Dinge und abstrakter Berechnung.

en es fr ja ko pt-br ru zh