Wolfram Language

Umfassenderer Zugang zur Knowledgebase

Aspirin herstellen

Aspirin ist eines der am meisten verwendeten Medikamente zur Behandlung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen. Es kann aus einer Reaktion aus gleichen Mengen von Salicylsäure und Essigsäureanhydrid hergestellt werden. In diesem Beispiel werden die chemischen Daten aus der Wolfram Knowledgebase gemeinsam mit dem Quantity-Framework, Entitätsgruppen und Entitätsinstanzen verwendet, um die chemische Herstellung von Aspirin zu untersuchen.

Diese EntityGroup repräsentiert eine typische Labor-Charge für eine Herstellung von 100 Millimol Aspirin.

In[1]:=
Click for copyable input
reactants = EntityGroup[{EntityInstance[Entity["Chemical", "SalicylicAcid"], Quantity[0.1, "Moles"]], EntityInstance[Entity["Chemical", "AceticAnhydride"], Quantity[0.1, "Moles"]]}]
Out[1]=

Berechnen Sie die Gesamtmasse dieser Charge.

In[2]:=
Click for copyable input
mass = reactants["AbsoluteMass"]
Out[2]=

Da Essigsäureanhydrid eine Flüssigkeit ist, empfiehlt es sich zu wissen, wie viele Milliliter genau benötigt werden.

In[3]:=
Click for copyable input
UnitConvert[ EntityInstance[Entity["Chemical", "AceticAnhydride"], Quantity[0.1, "Moles"]]["AbsoluteVolume"], "Milliliter"]
Out[3]=

Unter der Annahme einer stöchiometrischen, d.h. einer (theoretischen) quantitativen Reaktion, ergibt sich so eine Menge von 100 mmol Aspirin. In der Praxis werden jedoch nur 90% gewonnen.

In[4]:=
Click for copyable input
EntityInstance[Entity["Chemical", "Aspirin"], 0.9*Quantity[0.1, "Moles"]]["AbsoluteMass"]
Out[4]=

Ermitteln Sie Art und Anzahl der Atome, aus dem das Aspirin-Molekül besteht.

In[5]:=
Click for copyable input
elem = Entity["Chemical", "Aspirin"]["ElementCounts"]
Out[5]=

Fassen Sie die genaue jeweilige Anzahl dieser Atome in einem gruppierten Entitätsausdruck zusammen.

In[6]:=
Click for copyable input
atomAssemble = EntityGroup[ MapThread[EntityCopies[#1, #2] &, {Keys[elem], Values[elem]}]]
Out[6]=
In[7]:=
Click for copyable input
atomicmass = atomAssemble["AtomicMass"]
Out[7]=

Die Gesamtatommasse dieser Entitätsgruppe stimmt wie erwartet mit der molaren Masse des gesamten Moleküls überein.

In[8]:=
Click for copyable input
molarmass = Entity["Chemical", "Aspirin"][ EntityProperty["Chemical", "MolarMass"]]
Out[8]=
In[9]:=
Click for copyable input
Equal @@ QuantityMagnitude /@ {atomicmass, molarmass}
Out[9]=

Es gibt jedoch zahlreiche isotopische Kombinationen, jede von ihnen mit geringfügig anderer Gesamtmasse.

In[10]:=
Click for copyable input
stableIsotopes = #[EntityProperty["Element", "StableIsotopes"]] & /@ Keys[elem]
Out[10]=

Diese Gruppe besteht nur aus den Standard-Isotopen (dem sogenannten „Hauption).

In[11]:=
Click for copyable input
EntityGroup[{EntityCopies[Entity["Isotope", "C12"], 9], EntityCopies[Entity["Isotope", "H1"], 8], EntityCopies[Entity["Isotope", "O16"], 4]}]["AtomicMass"]
Out[11]=

Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines Moleküls mit solcher Zusammensetzung liegt bei unter 90%. Nichtdestoweniger würde es in einem Massespektrum die prominenteste Molekülspitze verkörpern.

In[12]:=
Click for copyable input
Times @@ MapThread[(QuantityMagnitude[#1[ EntityProperty["Isotope", "IsotopeAbundance"]], "PureUnities"])^#2 &, {stableIsotopes[[All, 1]], Values[elem]}]
Out[12]=

Verwandte Beispiele

en es ja ko pt-br ru zh