Mathematica kurze Versionsgeschichte

Mathematica 11.2   |   September 2017 Dokumentation »

Version 11.2 erweitert die zukunftsweisende Funktionalität von Mathematica und Wolfram Language in den Bereichen Bild- und Tonverarbeitung, mathematische Berechnung, Task-Handling und maschinelles Lernen – und vieles mehr.

Mathematica 11.1.1   |   April 2017 Dokumentation »

In Mathematica 11.1.1 wurden einige Problempunkte, die in Version 11.1 identifiziert wurden, behoben und Performanceverbesserungen durchgeführt.

  • Wiederhergestellte GPU-Unterstützung für neuronale Netze für Mac
  • Zahlreiche Updates und Fehlerbehebungen im Bereich neuronaler Netze, einschließlich Unterstützung für das HDF5-Format
  • Behebung der langsamen Reaktionszeit beim Nachschlagen in der Dokumentation
  • Verringerung des Speicherbedarfs von LinearModelFit
  • Behebung des Rendering-Problems bei ListPlot3D
  • Behebung des fehlerhaften Verhaltens von Suggestion Bar und Attached Cells in Windows
  • Vollständig durchführbare Operationen mit Rechtecksregionen mit Packed Array-Koordinaten

Mathematica 11.1   |   März 2017 Dokumentation »

Mathematica 11.1 baut die innovativen Fähigkeiten der Wolfram Language in den Bereichen maschinelles Lernen, neuronale Netze, Audioverarbeitung, deskriptive Statistik usw. weiter aus.

Mathematica 11.0.1   |   September 2016 Dokumentation »

Mathematica 11.0.1 behebt einige Problempunkte, die in Mathematica 11 identifiziert wurden und bietet zusätzliche Verfeinerung vieler Features.

  • Neue Audio-Unterstützung für Linux, sowie verbessertes Audioverhalten auf allen Plattformen
  • Behebung des Fehlers bei der Rotation und Vergrößerung von Graphics3D, der einen Systemcrash verursacht hat
  • Deutlich verbesserte Performance beim Import von GIF-Dateien
  • Behebung der Regression in Plot und der langsamen Reaktionszeit in ParametricPlot, ParametricPlot3D
  • Die Beschriftungs- und Callout-Funktionalität von ListPlot hat nun das erwartete Verhalten
  • Verbesserte Leistung und Stabilität von Dataset und verwandten Funktionalitäten
  • Mehr als 9000 zusätzliche Wörter bei der Englisch-Rechtschreibprüfung
  • TextRecognize bietet nun korrekte Unterstützung für alle dokumentierten Sprachen
  • Behebung eines Fehlers mit der Differenzierfähigkeit von WolframScript zwischen Optionen und Scriptnamen
  • Kompatibilität mit macOS Sierra und verbesserte Stabilität auf weiteren Mac- und Linux-Plattformen
  • Behebung teilweiser Auswertung und anderen Fehler durch CenterArray
  • Zulassen von SetOptions für URLRead, URLExecute und URLDownload

Mathematica 11   |   August 2016 Dokumentation »

Mathematica 11 bietet Funktionalität in wichtigen neuen Bereichen wie 3D-Druck, Tonverarbeitung, maschinellem Lernen und neuronalen Netzen – plus zahlreiche andere neue Verbesserungen, allesamt eingebaut in die zugrundeliegende Wolfram Language.

Mathematica 10.4.1   |   April 2016 Dokumentation »

Mathematica 10.4.1 verbessert einige Problempunkte, die in den jüngsten Releases identifiziert wurden.

  • Abhilfe für einen Programmfehler in Mac OS X 10.11.4, der das Starten von Mathematica unter vorinstallierten Gatekeeper-Bestimmungen unter Umständen verhindert
  • Behebung der durch OpenGL verursachten Instabilität und fehlerhaften Ausführung von Graphiken, besonders beim Rendern, Drehen und der dynamischen Darstellung von Graphics3D und Manipulate
  • Behebung von etwaigen Aktivierungsschwierigkeiten für Linux-Nutzer
  • Behebung der Tempoverringerung bei der Auswertung von Bildern direkt im Front-End
  • Wiederherstellung des erwarteten Verhaltens, wenn beim Öffnen mehrerer Notebooks auf Windows Fehler auftreten
  • Korrektur von Auswertungsfehlern, die von ListPlot [Table[…]] und CoefficientRules zurückgegeben werden
  • Wiederherstellung des Verhaltens des Clear Formatting-Menüpunkts
  • Show funktioniert nun auch mit GeoGraphics-Objekten
  • Stabilitätsverbesserungen der Code Assist-Funktionalität
  • Verbesserte Unterstützung und Dokumentation für DateFormat bei der Verwendung von Interpreter
  • Für Nutzer der japanischen Edition wurden die Dialognachrichten aktualisiert, die beim Verschieben eines Notebooks von der Cloud auf den Desktop zurückgegeben werden

Mathematica 10.4   |   März 2016 Dokumentation »

  • Unterstützung für Pattern Matching und wesentlich geringerer Zeitbedarf beim Durchführen vieler Association-Operationen
  • Implizites Definieren einer Entity durch Werte und Eigenschaften
  • Neue CloudExpression zur Repräsensation eines Ausdrucks, dessen Wert dauerhaft in der Cloud gespeichert ist
  • Experimentelle Funktionalität der Benutzeroberfläche zur Entwicklung interaktiver Anwendungen mit der AskFunction
  • Skalierte Plots können nun per ListPlot, ListLinePlot und DateListPlot durch die ScalingFunctionsOption generiert werden. Der brandneue Dendrogram-Befehl erzeugt ein Dendogramm aus der hierarchischen Clusteranalyse von Listenelementen
  • Neue textbasierte Berechnung und Datenfunktionalität zur Rechtschreibprüfung und Worthäufigkeitsanalyse sowie grundlegend verbesserte TextSearch und Snippet
  • Neue Funktionen für Graphen und Netzwerke zur Erzeugung von PlanarGraph-Objekten sowie zur Bestimmung von ConnectedGraphComponents unterschiedlicher Graphentypen
  • Experimenteller ClusterClassify-Befehl zum Erzeugen einer ClassifierFunction basierend auf Clusters in numerischen, textuellen und Bilddaten sowie Datums- und Zeitangaben
  • Neue symbolische Berechnungsfunktionen DifferenceQuotient und GreenFunction, sowie erweiterte Funktionen für Zahlentheorie und Signalverarbeitung
  • Geometrische Berechnung mit zusätzlichen Formaten und Funktionen zur Erzeugung von Polygonnetzen aus Arrays sowie zur Berechnung von Regionseigenschaften wie Trägheits- oder allgemeine Integralsmomente, Begrenzungsregionen bei Punktemengen und Maße von Parameterformeln-definierten Regionen
  • Erweiterte Unterstützung für Quantity-Daten in Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik, einschließlich der neuen Funktion QuantityDistribution
  • Experimentelle DynamicGeoGraphics-Funktion zur Erzeugung dynamischer, interaktiver geographischer Bilder in 2D, die geschwenkt und vergrößert bzw. verkleinert werden können
  • Neuer interaktiver DynamicImage-Bildbetrachter, der das Schwenken, Vergrößern und Verkleinern bei großen Bildern ermöglicht, sowie deutlich erweiterte HighlightImage-Funktionalität zum Hervorheben bestimmter Regionen
  • Verbesserte Beschriftungsoptionen von Funktionen und Daten durch den Labeled-Wrapper oder die PlotLabels-Option
  • Direkte Schnittstelle für Arduino Yun und Wolfram Data Drop
  • API-Konnektivität via ServiceConnect mit sieben zusätzlichen externen Diensten - einschließlich Google Analytics, SurveyMonkey, FRED und PubMed—zur Erhebung und Analyse von Daten
  • Über 20 neue Interpretertypen, die in Interpreter und verwandten Konstrukten – wie bereitgestellten intelligenten Formularfeldern – verwendet werden könen
  • Zusätzliche Unterstützung für 24 neue Schriftfamilien zur erweiterten individuellen Gestaltung von Materialien im Web und in Print

Mathematica 10.3.1   |   Dezember 2015 Dokumentation »

  • Wiederhergestellte Performance beim Senden von Strings mittels WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol)
  • Verbesserte Stabilität der Bildverarbeitungsfunktionalität, einschließlich Image3D, ColorConvert und HighlightImage
  • Behebung der verzögerten Evaluationszeit bei numerischen Interpolationsfunktionen
  • Besseres Nachverfolgen des Undo-Verlaufs und Optionen bei der Anwendung von Copy und Paste
  • Robusterer Import von Bilddateiformaten, einschließlich JPEG und TIFF
  • Wiederhergestelltes erwartetes Verhalten für manche Argumente von TravelDirections und Nearest
  • Verfeinerte Unterstützung für Weltsprachen und Übersetzungen, einschließlich Rechtschreibprüfung für Spanisch und Suchfunktion auf Chinesisch
  • Zahlreiche Updates der Benutzeroberfläche wie DynamicModule, ActionMenu und Frames

Mathematica 10.3   |   Oktober 2015 Dokumentation »

  • Zugriff auf Identitäten und Eigenschaften der umfangreichen Sammlung mathematischer Funktionen in der Wolfram Language durch MathematicalFunctionData
  • Neue Funktionlitäten im Bereich der geographischen Berechnung wie TravelDirections, TravelDistance und weiteren Funktionen zur Berechnung von Reisedauer, Methoden und verwandten Daten
  • Neue Interpreter-Typen AnatomyData und AnatomicalStructure zur Berechnung und Bereitstellung mit Anbindung an die Wolfram Cloud
  • Gruppieren, Kopieren und Identifizieren bestimmter Entitätsinstanzen für automatisiertere und effizientere Berechnung
  • Unterstützung für zufällige Matrixverteilungen und Eigenschaften von Zufallsmatritzen
  • Vergleichende Operatoren wie GreaterThan, LessThan und EqualTo zum Testen von Ausdrücken
  • Verbessertes Verständnis natürlicher Sprache dank zusätzlicher linguistischer Daten zur String- Manipulation von Wörtern und Alphabeten
  • Neue Datums- und Zeitfunktionalitäten zur Darstellung und Verarbeitung von Zeitzonen
  • Symbolische Unterstützung für das Lösen von partiellen Differentialgleichungen und von Eigenproblemen
  • Bequemere Netzwerk-Programmieroptionen zum Lookup von Hosts, zur Darstellung von IP-Adressen und für Socket-Verbindungen
  • Verbesserte Funktionalität der Verarbeitung und Analyse von Textelementen -struktur, einschließlich Definitionen, Wortarten, Übersetzungen und mehr
  • Neue Verbindungsoptionen zu Diensten wie GoogleCalendar, GoogleContacts und Yelp-Daten sowie zu ArXiv und CrossRef zur akademischen Recherche
  • Zahlreiche Verbesserungen der Wolfram Language und der Funktionalität des Wolfram System-Interface am Desktop und in der Cloud

Mathematica 10.2   |   Juli 2015 Dokumentation »

  • Übersetzte Code-Funktionsnamen zum besseren Verständnis des englischsprachigen Wolfram Language-Codes
  • Neue Funktionalitäten bei der Visualisierung von Volumen und diskreten Daten: SliceDensityPlot3D und ListStepPlot
  • Numerisches Lösen von Eigenwerten und Eigenfunktionen bei geöhnlichen und partiellen Differentialgleichungen
  • Neue Fähigkeiten bei der Textsuche und -analyse
  • Neue und aktualisierte Methoden für überwachtes und unüberwachtes maschinelles Lernen
  • Automatische Email-Verarbeitung mit MailReceiverFunction und MailResponseFunction
  • Updates in den Bereichen Zeitreihen und Statistik, einschließlich Unterstützung für Intensitätsmaße bei Histogram
  • Zusätzliche Operationen für Listen und Assoziationen, einschließlich des automatischen Entfernens von Elementen mit Nothing
  • Erweiterte Nutzung der Cloud und zusätzliche Deployment-Optionen für Berechtigungen, zeitgesteuerte Aufgaben, Datenerfassung und lokale Objekte
  • Bildverarbeitungsverfahren für computergestützte Photographie, einschließlich Tone Mapping, Belichtungskombinationen und mehr
  • Umfassende Verbesserungen im Bereich geometrische Berechnung bei einfachen und netzbasierten Regionen
  • Ein internationales Alphabet und eine breite Palette technischer und anderer Zeichensätze und Codierungen
  • Unterstützung für zusätzliche geometrische und Daten-Dateiformate mit deutlich verbessertem STL-Import/Export und optimiertem JSON

Mathematica 10.1   |   März 2015 Dokumentation »

Mathematica 10.1 bietet sowohl zahlreiche Verbesserungen in den Gebieten der Rechenleistung, Anwendungsbereich und bequemen Bedienbarkeit als auch zahlreiche wesentliche neue Algorithmusinnovationen wie Bildidentifizierung und die benutzerdefinierte Anwendung von Grammatikregeln.

Developer Insights Blog-Reihe »

  • Unterstützung für den universellen Datenakkumulator Wolfram Data Drop
  • Automatische Objekterkennung: ImageIdentify
  • Eingebaute automatische Dimensionsreduktion für Daten
  • Neue Informationsvisualisierung: WordCloud, TimelinePlot und Stilvorlagen für Messanzeigen
  • Programmable Linguistic Interface für benutzerdefinierte Grammatiken und Aktionen
  • Neue Konstrukte zur Erzeugung komplexer Formulare und Interpreter mit CompoundElement und RepeatingElement
  • Unterstützung für zahlreiche Operationen mit Zeitreihen mit unregelmäßigen Zeitreihen
  • Neue Operationen mit Listen zur Verarbeitung von Sequenzen, die Ermittlung des längsten Elements etc.
  • Unterstützung für OpenSSL-basierte Kryptographie
  • Eingebauter Zugriff auf Wikipedia-Inhalte
  • 31 neue Funktionen zur Manipulation von Strings wie z.B. die Unterteilung in Wörter und Sätze
  • Direkte Unterstützung für Byte-Arrays, RAW-Bildformate etc.
  • Unterstützung für die Anbindung an Arduino
  • Verbesserungen der Performance, Dokumentation und Interoperabilität des Dataset-Befehl

Die vollständige Liste der Neuerungen in der Wolfram Language mit Mathematica 10.1 »

Mathematica 10.0.2   |   Dezember 2014 Dokumentation »

Mathematica 10.0.1   |   September 2014 Dokumentation »

  • Aktualisierte und verbesserte Bildverarbeitung, einschließlich neuer Bildeffekte, Image3D-Optionen für WatershedComponents und eingebaute Farbunterstützung für die Befehle Nearest und FindClusters
  • Vereinfachte SendMail-Syntax für einfachere Bedienbarkeit
  • Neue Operatoren und Kompositionsoperatoren für assoziative Funktionen wie Dataset und Query
  • Aktualisierte RLink-Kompatibilität mit R 3.1.
  • Neue Interpreter-Typen wie "Beach", "CountryClass", "OilField" und "Reef"
  • Neue Optimierungen, unterstützte Eingaben und Pfadtypen für geographische Berechnungen und Regionen
  • Die Funktionen des maschinellen Lernens Classify und Predict unterstützen nun NeuralNetwork als eine eingebaute Klassifizierungsmethode
  • Verbesserungen bei Stabilität und Performance zum reibungsloseren Nutzererlebnis auf allen Plattformen
  • Erweiterung der unterstützten Typen beim SemanticImport und Optimierungen bei der Verarbeitung von nicht benannten Spalten, leeren Feldern, Daten ohne Header und beim Import von Dateien mit langen Dateinamen
  • Updates und Verbesserungen einer breiten Palette von Gebieten wie Wetterdaten, Assoziationen, symbolische Integration und Berechnungen von impliziten Regionen
  • Stabilitäts- und Performanceverbesserungen ausgewählter Plot- und Diagrammtypen sowie numerischer Solver wie NDSolve, ParametricNDSolve, SparseArray und MatrixExp
  • Kompatibilitätsupdate des Befehls InterpolatingFunction, der mit Mathematica 9 oder früheren Versionen abgespeichert wurde

Mathematica 10.0.0   |   Juli 2014 Dokumentation »

  • Die erste Version, die auf der vollständigen Wolfram Language basiert, mit über 700 neuen Funktionen
  • Hochautomatisiertes maschinelles Lernen, einschließlich vortrainierter Modelle für eine Vielzahl von Aufgaben
  • Integrierte geometrische Berechnung, einschließlich symbolischer Geometrie, netzbasierter Regionen sowie benannter und formelbasierter Regionen
  • Fortgeschrittene geographische Berechnung, einschließlich der leistungsstarken neuen GeoGraphics-Funktion zur Kartenerstellung
  • Berechnung mit strukturierten Datensätzen und semantischer Datenimport
  • Fähigkeit zum Erstellen und Bereitstellen mächtiger Formulare im Web, die Eingabe in natürlicher Sprache verstehen
  • Fundamental neue Assoziationskonstrukte zum hocheffizienten Nachschlagen und Aktualisieren
  • Erweitertes Framework für Zufallsprozesse, einschließlich Markovmodellen und automatischer Zeitreihenanalyse
  • Flexibles System zur symbolischen Darstellung von Datumsangaben und Zeiten und zur weiteren Durchführung von Berechnungen
  • Eingebaute Plotvorlagen zur mühelosen Erstellung maßgeschneiderter graphischer Aufbereitung für ein bestimmtes Publikum, von Business-Berichten bis hin zu Fachartikeln
  • Verbesserte 2D- und 3D-Bildverarbeitung mit erweiterter Farbunterstützung
  • Nichtlineare Regelsysteme und verbesserte Signalverarbeitung
  • Finite- Elemente-Analyse, verbesserte PDGs, symbolische retardierte Differentialgleichungen und hybride Differentialgleichungen
  • Formale Mathematik-Operatoren, dimensionale Variablen und erweiterte algebraische und Graphenberechnung
  • Automatische Berichterstellung und Templates für Strings, Dateien und HTML
  • Anschließbarkeit an externe Geräte, Dienst und APis sowie URL-Manipulation
  • Eingebaute Modultests
  • Integration mit der Wolfram Cloud
  • Zugriff auf die erweiterte Wolfram Knowledgebase
  • Und mehr

Mathematica 9.0.1   |   Januar 2013 Dokumentation »

  • Alle Beispiele sind nun in der Dokumentation enthalten
  • Verbesserte Stabilität der Vorschlagleiste
  • Die Vorschlagleiste liefert akkuratere Vorschläge
  • Verbesserte Performance und Stabilität von Bildverarbeitungsfunktionen, die nun auch Image3D umfassen
  • Verbesserung des Installationsvorgangs und der Stabilität von Linux-Konfigurationen
  • Gesteigerte Performance und Robustheit zahlreicher Zufallsprozessfunktionen
  • Zahlreiche Verbesserungen des Eingabe-Assistenten: Vollständige Unterstützung für Linux-Plattformen, bessere Unterstützung für Doppelbildschirme, bessere Platzhalter für Optionen und elimierte duplizierte Optionen

Mathematica 9.0.0   |   November 2012 Dokumentation »

  • Das neue Wolfram Predictive Interface, das die Navigation durch und das Entdecken von Mathematicas Funktionalität deutlich verbessert
  • Umfassend integrierte Unterstützung für Einheiten, einschließlich der linguistischen Eingabe in freier Form, Konvertierungen und der Überprüfung der dimensionalen Konsistenz von Graphiken sowie von numerischen und symbolischen Berechnungen
  • Neue Graphen- und Netzwerkanalyse, einschließlich eingebauter Links zur Anbindung an Facebook, LinkedIn, Twitter und mehr
  • Direkte Bereitstellung von CDF mit Live-Daten zur Laufzeit und andere verbesserte Features in der Mathematica Enterprise Edition, sowie neue Vorschaumodi für den Wolfram CDF Player und Wolfram Player Pro
  • Wesentliche neue Funktionalitäten in den Bereichen Datenwissenschaft, Wahrscheinlichkeit und Statistik – einschließlich Überlebens- und Zuverlässigkeitsanalyse, Markovketten, Warteschlangentheorie, Zeitreihen und stochastischer Differentialgleichungen
  • Dreidimensionale volumetrische Bildverarbeitungs- und Out-of-core-Technologie, die die Performance sehr großer zwei- und dreidimensionaler Bilder und Videos um ein Vielfaches steigert
  • Integrierte Verarbeitung analoger und digitaler Signale
  • Eingebaute symbolische Tensoren mit Unterstützung für Arrays aller Ränge, Dimensionen und Symmetrien
  • Benutzerdefinierbare interaktive Messanzeigen für Dashboards und Bedienelemente
  • Systemweite Unterstützung für automatische Plot- und Diagrammlegenden
  • Vollständig in den Mathematica-Workflow integriertes R zum mühelosen Austausch von Daten und Code
  • Vollständiger Client-seitiger Online-Zugriff auf Remote Servers zum Datenaustausch und zur Interaktion mit Web-APIs
  • Aktualisierter Look für Diashows mit neuen Stilvorlagen und Hintergrundbildern
  • Und mehr

Mathematica 8.0.4   |   Oktober 2011 Dokumentation »

  • Neue Menüoptionen und ein interaktiver Wizard zur Bereitstellung als CDF
  • Neue Funktionen CDFInformation und CDFDeploy zur programmatischen Breitstellung von CDF-Dateien
  • Neue Anzeige des Download-Fortschritts für das CDF-Browser-Plugin
  • Verbesserte Stabilität, Geschwindigkeit und Sicherheit des CDF-Browser-Plugins
  • Getestet unter Mac OS X Lion
  • Verbesserter Speicherverbrauch der Share-Funktion beim Speichern großer Datensätze
  • Aktualisierte MKL-Bibliothek zur Steigerung der Rechenleistung
  • Neue Syntax-Färbung zur Warnung vor der Verwendung einer Module-Variablen in Dynamic
  • Verbesserte Performance von Zitierfunktionen
  • Verbessertes Verhalten optimierter Variablen in kompilierten bedingten Anweisungen
  • Verbessertes Front-End-Verhalten beim Speichern unbenannter Notebooks unter neuen Linux-Versionen

Anmerkung: Mathematica 8.0.2 wurde ausschließlich mit gridMathematica 8.0.2 released und verkauft und enthielt keine neuen Features. Version 8.0.3 war ein Entwicklungszweig für den Wolfram CDF Player 8.0.3.

Mathematica 8.0.1   |   März 2011 Dokumentation »

  • Zahlreiche neue automatische Vereinfachungen abgeleiteter Verteilungen, einschließlich affiner Transformationen, Variablensummen, Parameter-Mischverteilungen sowie zensierter und gestutzter Verteilungen
  • Verbesserte Resultate für Dotmit einer langen (> 1 000 000 Elemente) Liste ganzer Zahlen
  • Verbesserte Stabilität unter Intel Sandy Bridge-Prozessoren durch eine neue Version der Intel Math Kernel Library
  • Verbesserungen der Rechenleistung und Robustheit zahlreicher Graphen- und Netzwerkoperationen
  • Kürzeres Hochfahren des Front-Ends
  • Verbesserte Herstellung von MathLink TCPIP-Verbindungen unter bestimmten speziellen Netzwerkbedingungen
  • Verbesserter Export von Real und "Real32"-Bildern nach TIFF, für Kompatibilität mit weiteren externen Programmen zu Ansicht von TIFF-Bildern
  • Verbesserte Funktionalität und Stabilität der Home Edition durch mehr 64-Bit-Komponenten

Mathematica 8.0   |   November 2010 Dokumentation »

  • Integration mit Wolfram|Alpha
  • Automatisierte Wahrscheinlichkeits- und Erwartungsrechnung
  • Mehr als hundert neue statistische Verteilungen und zahlreiche statistische Visualisierungen
  • Generierung neuer statistischer Verteilungen direkt auf der Basis von Daten, Formeln oder anderen Verteilungen
  • Verbesserte Graphen und Netzwerke sowie lineare Algebra-Funktionen
  • Mehr als 60 Solvers für exotische Optionen und mehr als 100 eingebaute finanzielle Indikatoren
  • Eingebaute Regelungssystemfunktionen
  • Verbesserte Bildanalyse-Features
  • Integrierte Wavelet-Analyse
  • Eingebaute CUDA- und OpenCL-Unterstützug
  • Automatische Generierung von C-Code
  • Manipulation und Optimierung von symbolischem C-Code
  • Verbesserte 2D- und 3D-Graphiken, einschließlich Texture Mapping und Hardware-beschleunigtem 3D-Rendering
  • Eingebautes Internetbrowser-Plugin
  • Und mehr

Mathematica 7.0.1   |   März 2009 Dokumentation »

  • Verbesserte Performance der wesentlichen Bildverarbeitungsfunktionen
  • Menü per Rechtsklick zur schnellen Bildbearbeitung
  • Neue Tutorials, "How to"-Anleitungen und Screencasts
  • Tausende neuer Beispiele in der Dokumentation
  • Verbesserte Suche in der Dokumentation
  • Integration mit mathematischen Schrifterkennungs-Features von Windows 7
  • Integration mit dem bevorstehenden Release des gridMathematica-Servers

Mathematica 7.0   |   November 2008 Dokumentation »

  • Eingebautes paralleles Hochleistungsrechnen (HPC)
  • Integrierte Bildverarbeitung
  • Neue abrufbereite kuratierte Daten, einschließlich Daten zu Genomen, Proteinen sowie aktuelle und historische Wetterdaten
  • Zahlreiche neue Features zur Steigerung der Bedienfreundlichkeit und Produktivität
  • Visualisierung von Diagrammen und Information
  • Visualisierung von Vektorfeldern
  • Umfassende Unterstützung für Splines, einschließlich NURBS
  • Leistungsfähige Boolesche Berechnungen
  • Statistische Modellanalyse
  • Integrierte geodätische und GIS-Daten
  • Zahlreiche Innovationen in Bereichen der symbolischen Berechnung (diskrete Differentialrechnung, Sequenzerkennung und Nullstellen transzendenter Gleichungen
  • Und mehr

Mathematica 6.0.3   |   Juni 2008 Dokumentation »

  • Umfassende Liste der zusätzlichen Standardpakete im Documentation Center
  • Verbesserte Paket-Dokumentation
  • Verbesserte Ausführung von Optionen bei MatrixForm und TableForm
  • Verbesserte Front-End-Stabilität bei der Anwendung von Manipulate in Verbindung mit einer ausgewählten Graphik
  • Verbesserte Ausführung von Optionen bei ListPlot
  • Verbesserte Verarbeitung von Kombinationen aus AxesLabel und Ticks
  • Verbesserte Verarbeitung numerischer Daten ohne Leerstellen beim Protein Data Bank (PDB)-Import
  • Modifikation des LightWave Object (LWO)-Exports zur besseren Entsprechung industrieller Standards
  • Verbesserte Interaktivität unter Linux mit Composition- und Fenstermanagern wie Compiz
  • Verbesserte Verarbeitung von Schriftarten auf Ubuntu Hardy und Fedora Core 9

Mathematica 6.0.2   |   Februar 2008 Dokumentation »

  • Neue Dokumentation im Ebook-Stil mit aktualisiertem Mathematica Book-Inhalt
  • Neuer Function Navigator, ein leicht zu bedienender Überblick über alle Mathematica- Objekte
  • Zahlreiche zusätzliche Verbesserungen der Dokumentation wie Performance-Steigerung, Indexing und Link-Verlauf
  • Uneingeschränkte 64-Bit-Performance auf Intel Macs
  • Verbesserte Rechenleistung von Import- und Export-Konverter auf Mac und Unix
  • Deutliche Geschwindgkeitssteigerung beim Import von Binärdatendeteien
  • Verbesserte Wiedergabe von Graphiken beim Export als TeX und PDF
  • Verbesserter Import von Metadaten aus astronomischen FITS-Bilddateien
  • Neues Werkzeug zur Auswahl von Koordinaten und verbessertes Herausheben von graphischen Bereichen bei interaktiven Graphiken

Mathematica 6.0.1   |   Juli 2007 Dokumentation »

  • Verbesserte automatische und manuelle Proxy-Einstellungen für Internetkonnektivität
  • Umfassendere Dokumentation der Legacy-Mathematica- Funktionen
  • Deutlich verbesserte WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol)-Performance auf Mac- und Unix-Systemen
  • Verbesserte Rechenleistung von Import- und Export-Konvertern
  • Schnellere ListPlot-, ListPlot3D- und Plot3D-Resultate bei großen Punktmengen
  • Verbesserte Initialisierung des Hilfe-Systems
  • Erweiterte automatische Erkennung von Dateitypen für den Import
  • Vollständige Unterstützung für skalierte Schriftgrößen (FontSize-Werte)
  • Verbesserter Import von Table, CSV, TSVund MathML
  • Evaluate Notebook-Menüpunkt und Magnification-Untermenü
  • Zusätzliche Beispiele und Tutorials zu Mathematica-Funktionen
  • Aktualisierung kuratierter Daten

Mathematica 6.0   |   Mai 2007 Dokumentation »

  • Dynamische Interaktivität: Entwicklung komplexer interaktiver Benutzeroberflächen aus einzelnen Eingabezeilen
  • Hocheffektive adaptive Visualisierung zur automatischen Erstellung detailgetreuer Funktions- und Datengraphiken
  • Sprache zur Integration von Daten, einschließlich der automatischen Integration hunderter Standarddatenformate
  • Abrufbereite kuratierte Daten für Mathematik, Physik, Chemie, Finanz, Geographie, Linguistik und mehr
  • Symbolische Oberflächenprogrammierung zur mühelosen Erstellung von Benutzeroberflächen aus einfachen Programmen
  • Automatisierte ästhetische Darstellung von Berechnungselementen mit algorithmischer Optimierung von Visualisierungen
  • Vereinigung aktiver Graphiken und Bedienelemente mit Fließtext und Eingabeelementen
  • Und mehr

Mathematica 5.2   |   Juli 2005 Dokumentation »

  • Plattformübergreifende Unterstützung für 64-Bit-Adressierung
  • Unterstützung für Mehrkernprozessoren auf den größten Plattformen
  • Numerische lineare Algebra mit mehreren Threads
  • 64-Bit-verbesserte beliebig genaue Numerik
  • Verbesserte Rechenleistung bei vektorbasierten Operationen
  • Automatische Auswahl bei der Installation von Binärdateien
  • Eingebaute Notebook-Indizierung für Desktop-Suchen
  • SSH-Unterstützung für verschlüsselte Remote Kernels
  • vCard und RSS-Import
  • Neue Algorithmen für symbolische Differentialgleichungen
  • Verbesserte Rechenleistung bei linearen diophantischen Gleichungssystemen
  • Verbesserte Quantorenelimination
  • Unterstützung für Sonderfälle spezieller High-Level-Funktionen
  • Verbesserte Statistikdiagramme
  • Erweiterung der MathematicaMark 5.2-Benchmark auf Grids und Cluster

Mathematica 5.1   |   November 2004 Dokumentation »

  • Leistungsfähige Stringmanipulation
  • Eingebaute universelle Datenbank-Konnektivität
  • Hochoptimierte Ein-und Ausgabe von Binärdaten
  • Zusätzliche Import-Exportformate wie XLS und AVI
  • Integrierte Unterstützung von Webservices
  • Automatisierte zwei- und dreidimensionale Netzwerkvisualisierung
  • Hochleistungsfähige Visualisierung von Arrays
  • Verbesserte Rechenleistung von numerischer linearer Algebra
  • Vollständig integrierte stückweise Funktionen
  • Integration über implizit definierte Regionen
  • Ereignisbehandlung bei numerischen Differentialgleichungen
  • Neue Algorithmen für symbolische Differentialgleichungen
  • Neue Fähigkeiten zur Clusteranalyse
  • Interaktives Analysewerkzeug für Differentialgleichungen
  • MathematicaMark-Benchmarking-Werkzeug
  • Eingebautes GUIKit zur Entwicklung von Benutzeroberflächen und Anwendungen

Mathematica 5.0   |   Juni 2003 Domumentation »

  • Rekordverdächtige Geschwindigkeit durch Prozessor-optimierte numerische lineare Algebra
  • Vollständige Unterstützung für schnelle dünnbesetzte lineare Algebra
  • Optimierte numerische Solver der neuen Generation für gewöhnliche und partielle Differentialgleichungen
  • Wesentliche neue Algorithmen zur symbolischen Lösung von Gleichungen und Ungleichungen über unterschiedlichen Definitionsbereichen
  • Vollständig integrierte Solver für differential-algebraische Gleichungen
  • High-Performance-Optimierung und lineares Programmieren, einschließlich des Innere-Punkte-Verfahrens
  • Weitere allgemeine numerische Solver, die nun auch mit Vektorvariablen und allgemeine Array-Variablen arbeiten
  • Branchenweit führender Solver für Differenzengleichungen
  • Umfassendere Unterstützung für Annahmen in symbolischer Berechnung
  • Eingebaute .NET/Link-Schnittstelle für die vollständige Integration mit Microsofts .NET-Framework
  • Flexibler Import und Export von DICOM, PNG, SVG und dünnbesetzten Matritzen
  • Optimierte Versionen für 64-Bit-Systeme (Hardware und Betriebssysteme)
  • Neues interaktives Tutorial zum schnellen Einstieg in Mathematica

Mathematica 4.2   |   Juni 2002 Dokumentation »

  • Transparente Java-Integration durch J/Link 2.0 und die eingebaute Java Runtime Engine
  • Verbessertes lineares Programmieren und Optimieren
  • Verbesserungen der Geschwindigkeit und Robustheit zahlreicher numerischer Funktionen
  • Verbesserter Simplifier
  • Statistische Verbesserungen, einschließlich eines neuen ANOVA-Pakets
  • Neues gebündeltes Combinatorica-Paket für Kombinatorik und Graphentheorie
  • Neues gebündeltes AuthorTools-Paket für technische Veröffenlichungen
  • Neue Diashow-Umgebung für Präsentationen
  • Neue Import- und Exportformate wie FITS und STDS
  • XML-Erweiterungen, die das Speichern von Mathematica-Notebooks und -Ausdrücken als XML ermöglichen
  • Neues gebündeltes XML-Werkzeugpaket für symbolische XML-Manipulation
  • Unterstützung für den XHTML-Export, einschließlich Stylesheets
  • Erweiterte Unterstützung für MathML 2.0

Mathematica 4.1   |   November 2000 Dokumentation »

  • Version für Macintosh OS X wird vorgestellt (Version 4.1.5 im Jahr 2001)
  • Deutlich verbesserte Solver für symbolische Differentialgleichungen
  • Verbesserungen der Mathematica-Mustererkennung und des Mathematica-Compilers, für schnellere Geschwindigkeit und minimalen Speicherverbrauch
  • Neues Standardpaket zur Integration über durch Ungleichung definierte Regionen und über stückweise Funktionen
  • Deutliche Geschwindigkeitssteigerung bei statistischen Funktionen
  • Konvertierung zwischen linearen Gleichungssystemen und Matritzen
  • Java-Integration durch J/Link 1.1
  • Verbesserte MathML-Integration im Web
  • Unterstützung zum Speichern im IBM-Techexplorer-Format
  • Neue und schnellere Import- und Exportfilter für Exceldateien, tabellenförmige Daten und komprimierte BMP-, DXF- und STL-Dateien
  • Unterstützung für die Echtzeit-Manipulation von 3D-Graphiken auf Linux- und Unix-Plattformen
  • Audiounterstützung unter X
  • Routinen zum Plotten von durch Ungleichungen definierte Graphiken
  • Unterstützung für PowerPC Linux und AlphaLinux
  • Diskrete-Trigonometrie-Paket
  • Besseres Look and Feel des X-Front-Ends

Mathematica 4.0   |   Mai 1999 Dokumentation »

  • Schnellere und effizientere numerische Berechnungen
  • Veröffentlichung von Dokumenten in einer Vielzahl von Formaten
  • Rechtschreibprüfung und Silbentrennung im Notebook-Interface
  • Direkter Import und Export von über 20 standardmäßigen Daten-, Graphik- und Audiodateiformaten
  • Erweiterter Umfang und verbesserte Funktionen für Datenanalyse einschlie&szliG;lich Korrelation, Faltung, und einem neuen Fourie-Transformationsalgorithmus
  • Unterstützung für Berechnungen in bestimmten algebraischen Domänen
  • Netzwerklizenz-Verwaltung verfügbar auf allen Plattformen
  • Verbesserung zahlreicher eingebauter Mathematica-Funktionen

Mathematica 3.0   |   September 1996 Dokumentation »

  • Interaktives mathematisches Schriftsatzsystem
  • Algebraische Zahlen
  • Erweiterung des Mathematica-Compilers auf Maschinenzahlen-Arrays
  • Unterstützung für die nichtlineare Methode der kleinsten Quadrate nach dem Levenberg–Marquardt-Verfahren
  • Verbesserte Interpolation (wichtig zum Ermitteln von Resultaten numerischer gewöhnlicher Differentialgleichungen)
  • Intervallarithmetik
  • Neue Funktionen zur Vereinfachung und Transformation von Ausdrücken
  • Optimierte Gröbnerbasis-Funktionen
  • Zahlreiche neue spezielle Funktionen
  • Ausnahmebasierte Steuerung des Programmierflusses

Mathematica 2.2   |   Juni 1993 Dokumentation »

  • Windows-Front-End mit neuen Notebook-Befehlen
  • Eigenes Front-End auf Macintosh
  • X-Front-End
  • WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol) für Windows
  • Linux-Version
  • Neue Isocontour-Plottingroutine
  • Neues Paket zum symbolischen Lösen partieller Differentialgleichungen erster Ordnung
  • Zehn weitere neue Pakete in Gebieten wie der Erstellung dreidimensionaler Höhenlinien, Variationsrechnung und Musik
  • Neue Hilfe-Funktionen wie Online-Handbücher auf X Windows und ein Function-Browser auf Macintosh und NeXT
  • Schnelleres numerisches Lösen linearer Gleichungssysteme
  • Erweiterung der symbolischen Integration um Tests auf nichtintegrierbare Funktionen und die Verarbeitung von Branch Cuts

Mathematica 2.1   |   Juni 1992 Dokumentation »

  • Upgrade des Algorithmus zur Erstellung von Höhenlinien
  • Verbesserungen und Dokumentation für Unix WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol)
  • WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol) für Macintosh
  • QuickTime-Animationen für Macintosh-Versionen
  • Unterstützung für Windows 3.1
  • Schlanke Unix und PC-Version für verringerten Speicherbedarf
  • Neue Pakete in Gebieten wie nichtlineares Fitting, binäre Dateimanipulation, Dirac-Delta-Funktionen und Klangsynthese

Mathematica 2.0   |   Januar 1991 (erstes großes Update) Dokumentation »

  • Solver für numerische gewöhnliche Differentialgleichungen
  • Numerischer Compiler
  • Verbesserte lineare Algebra
  • Implementierung des Risch-Algorithmus in den Integrate-Befehl
  • Solver für symbolische gewöhnlichen Differentialgleichungen
  • Erweiterung der Anwendbarkeit von Reihen auf zahlreiche andere Funktion
  • Neuer Befehl ParametricPlot3D
  • Zahlreiche zusätzliche ästhetische Verbesserungen für Graphiken
  • Verbesserte Verdeckungsberechnung bei 3D-Graphiken
  • Zahlreiche String- und Dateioperationen
  • WSTP (Wolfram Symbolic Transfer Protocol) für Interprozess- und netzwerkbasierte Kommunikation
  • Unterstützung für Audiowiedergabe
  • Unterstützung für unterschiedliche Zeichensätze
  • Fehlererkennung und Debugging
  • Notebook-Front-End

Mathematica 1.2   |   August 1989 Dokumentation »

  • Macintosh-Front-End
  • Unterstützung für Remote Kernels
  • Weitgehende Verbesserung der symbolischen Integration
  • Rudimentäre Fähigkeiten zum Lösen von Differentialgleichungen mit DSolve
  • Lösen transzendenter Gleichungen sowie anderer Gleichungen, die die explizite Anwendung von Umkehrfunktionen erfordern
  • Exakte interpolierende Polynome
  • Neue Befehle LinearProgramming, ConstrainedMax und ConstrainedMin
  • Neue Befehle MatrixPower und MatrixExp
  • Zusätzliche Gröbnerbasen
  • Zusätzliche Modulo-Optionen für Det, Inverse und LinearSolve
  • Zusätzliche Statistik- und Graphik-Standardpakete
  • Zahlreiche neue Graphikoptionen und -Features wie Achsen und Beschriftungen für 3D-Graphiken
  • Wesentlich effizienterer größter gemeinsamer Teiler multivariater Polynome und Faktorisierung

Mathematica 1.0   |   Juni 1988 Dokumentation »

  • Erst-Release von Mathematica
en es fr ja ko pt-br zh